Software-piracy for dummies or how to get apps, games, etc. and crack, patch them?!

By | 23. February 2009

Viele wissen wie es geht, aber Keiner redet darüber. Dieser Artikel soll aufzeigen wie einfach es ist an Software zu gelangen ohne auch nur einen “Cent” auszugeben!!

Wie komme ich an Applikationen, Games, Musik oder Filme? Wo kann ich Applikationen, Games, Musik und Filme downloaden? Und wie kriege ich diese Programme und Games zum laufen?

Eigentlich wird im Internet (fast) alles “Frei Haus” bereitgestellt. Frau o. Mann muss nur Wissen wie und wo zu suchen ist.
In sogenannten Peer-to-Peer-Netzwerken findet man unzählige Programme, Filme und Musikdateien. Alles was von irgend jemandem auf dem Computer zum Download “freigegeben” oder auf irgend einen Server hochgeladen wurde. Und in diesen Netzwerken wird wirklich alles “getauscht”. Filme sind manchmal schon im Netz bevor sie in den Kinos sind. Alben von diversen Musikern können schon heruntergeladen werden, bevor die CD überhaupt im eigenen Land offiziell erhältlich ist. Erstaunt? Ach, papperlapapp! Ihr habt sicher schon von Kollegen oder von Freunden von Kollegen gehört, die alles herunterladen können was Sie wollen und immer das “Neuste” schon haben.

Peer-to-Peer-basiertes Netzwerk
Was ist ein P2P-Netzwerk? -> http://de.wikipedia.org/wiki/Peer-to-Peer
Liste der Filesharing-Dienste und Netzwerke: http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Filesharing-Dienste

Theoretisch durchgedacht, ist der Ablauf ungefähr so:
Es müsste ja möglich sein, Programme, Filme, Musik und Games mit einem Peer2Peer-Programm herunterzuladen. Dazu benötigt man eine Peer2Peer Software: http://de.wikipedia.org/wiki/Kategorie:Freie_Peer-to-Peer-Software
Sobald eines dieser Programme installiert ist und Zugriff auf das P2P-Netzwerk hat, kann man ja eigentlich alles Mögliche herunterladen.

Videos und Musik kann ja direkt abgespielt werden sobald sie heruntergeladen worden sind.

Bei Software und Games muss meistens noch etwas “gemacht” werden.

Installation (Serial,Key, s/n):
Für die Installation eines Programmes oder Games braucht man einen Key, Serial oder eine Seriennummer bzw. Serienschlüssel um es auf Deutsch zu sagen. Es gibt sogenannte “Keygens” die eine Schlüssel generieren der für die jeweilige Software passt, oder sogar für ganze “Suiten”.

Games:
Games benötigen eigentlich zusätzlich noch die Original Spiel-CD oder -DVD und “gamen” zu können. Das kann jedoch einfach umgangen werden, nämlich mit einem No-CD- bzw. einem No-DVD-Patch.

Programme:
Viele Programme müssen aktiviert werden um sie ohne Einschränkungen benützen zu können. Auch dafür gibt es genug Lösungen auf dem Internet. Man suche zum Beispiel nach: “Win xp prof activation” auf der Seite http://www.crackspider.net und es erscheinen um die ca. 40 Treffer.

Wo finde ich Cracks, Patches, Keygens oder Serials?
Was ist das alles? http://de.wikipedia.org/wiki/Crack_(Software)
Gefunden werden können all diese schönen Dinge überall im Internet. Eine übliche Anlaufstelle ist jedoch http://www.astalavista.com. Diese Seite bietet mit der “Underground”-Suche ein Möglichkeit an, nach Cracks, Patches und Serials zu suchen. Die Suche wird immer auf andere Seiten weitergeleitet:
bild-1
Auf Seiten wie jene in der Dropdown-Liste im Bild ersichtlich, ist jedoch immer Vorsicht geboten.
Einige solcher Seiten, auf denen Patches und Cracks heruntergeladen werden können, sind präpariert und versuchen ein Trojaner auf das System zu schleusen oder den Browser zu “Hijacken”. Infos zum Hijacking: http://de.wikipedia.org/wiki/Browser-Hijacker. Einige wiederum haben lästige Popups und/oder pornographische Werbung oder Inhalte.
Also aufpassen, bevor Sie aus reiner Neugierde eine solche Seite besuchen! 😉

Wo finde ich No-CD-, No-DVD-Patches
Was ist ein No-CD-, No-DVD-Patches? http://de.wikipedia.org/wiki/No-CD-Crack
Eine übliche Anlaufstelle ist hier: http://gamecopyworld.com/

So erschreckend einfach wie sich alles hier liest, so einfach ist es auch. Es ist also nicht weiter verwunderlich, dass sehr viele Leute diese “Tauschbörsen” nutzen, kostenpflichtige und durch Urheberechte geschützte Software herunterladen und somit im eigentlichen Sinne Software-Piraten sind. Für viele Jungendliche ist es eine ganz normale Sache auf diesem Weg an Filme, Programme, Games und Musik zu gelangen.
In einigen Ländern wird die “geklaute” oder “kopierte” Software sogar auf dem Markt an Ständen verkauft, wie in diesem Wikipedia-Artikel beschrieben wird: http://de.wikipedia.org/wiki/Urheberrechtsverletzung

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *