/ fiber

Umzug zu Fiber7 (Gigabit up-/download)

Letztes Update des Artikels: 19.9.17

GigabitInternet_Fiber7
Ja, diesen Speed gibt es wirklich auch für Zuhause! Falls verfügbar in deiner Wohnung.

Voraussetzungen für ein Umzug zu Fiber7

Fiber7 muss in deiner Stadt verfügbar sein. Dein Haus oder die Wohnung, Wohnüberbauung muss am Glasfaser-Netzwerk angeschlossen sein. Ebenfalls müsst ihr eine Glasfaser-Dose mit OTO-ID haben.


Glasfaser-Dose mit OTO-ID und 4 möglichen Anschlüssen.

Verfügbarkeit überprüfen: https://www.init7.net/de/

Glasfaser-Anschlüsse können auch hier überprüft werden:

Glasfaser-Checker des Stadtwerkes in Winterthur: https://ftth.winterthur.ch/

ewz.zürinet: https://avc.zuerinet.ch/

Ein kurzer Bericht meines umzugs zu Fiber7

Der Glasfaserausbau hier in Winterthur hat nun auch unsere Wohnüberbauung erreicht und  vor wenigen Wochen wurde in unserer Wohnung eine Glasfaser-Dose mit entsprechender OTO-ID installiert. Endlich! Es ist soweit, ich kann zu Fiber7 von Init7 wechseln. Keine überteuerte Internetleitung mehr, sondern ein faires Angebot von 1 Gigabit Internet Leitung (symmetrisch) für 64.75 sFr. im Monat. Mein vorheriges Abo war teurer und bot nur ein Bruchteil dieser Leistung, vor allem der Upload.

Als erstes habe ich mich auf der Fiber7 Homepage informiert was alles an neuer Hardware alles benötigt wird. Neue Hardware ist meistens unumgänglich. Zu beachten ist hier folgendes:

1 Gigabit ist nicht gleich 1000 Mbps!

Theoretischer maximaler Wert:

datentransfer umrechnen
Datentransfer-Einheiten umrechnen: http://www.umrechnung.org/masseinheiten-daten-transfer-rate-umrechnen/daten-transfer-durchsatz-rate.htm

Ich empfehle jedem als erstes diese Seite zu lesen: https://www.init7.net/de/support/faq/speedtest/

Die untersten Abschnitte im oben erwähnten Artikel betreffen mehrheitlich die Hardware. Dies muss also genug leistungsfähig sein die gebotene Geschwindigkeit auch auszureizen. Ebenfalls lohnt sich ein wechseln nur bedingt wenn gleich nach dem Router der ganze Netzwerkverkehr nur übers WLAN läuft. Gleiches gilt für Powerline (dLAN):

Die von Fiber7 erwähnten MikroTik Router haben zwei Nachteile meiner Meinung nach:

  • Sehr komplizierte Einrichtung des sogenannten RouterOS welches auf allen MikroTik Geräten vorinstalliert ist
  • Durchsatz maximal um die 600Mbps.

Ich habe schon einen solchen in Betrieb genommen. Und das allerbeste was ich da machen könnt ist die Konfigurationen die von Fiber7 bereitgestellt werden auf dem Router einzuspielen. Diese sind hier zu finden: https://www.init7.net/de/support/konfiguration/
Hier findet ihr Anleitungen zum einrichten: https://www.init7.net/de/support/anleitungen/
Falls ihr die MikroTik Hardware direkt über Fiber7 bezieht, kommen diese schon vorkonfiguriert.

Die Wahl des richtigen Routers

Bei der Wahl des richtigen Routers sollte man mehrere Faktoren beachten.

  • Technische Anforderungen:
    “Fiber7 macht hier bewusst keine Vorschriften”, heisst es auf der Website. Aber grundsätzlich braucht man einen Router mit SFP-Anschluss oder ein Media-Konverter mit einem Router ohne SFP-Anschluss. Die Router müssen ebenfalls Gigabit-Ethernet mit DHCP und DHCPv6-PD (Prefix Delegation) unterstützten.
    ACHTUNG: Der Media-Konverter braucht ihr nur wenn ihr einen Router wählt der kein SFP-Anschluss hat.
  • Bedienung und Einrichtung:
    Nicht jeder will und kann einen halb professionellen Router einrichten. Diese erfordern meisten viel “know how” im Informatik-Bereich. Er sollte jedoch genug Features bieten und den eigenen Netzwerk technischen Ansprüchen gerecht zu werden.
  • Kosten und Performance
    Die Teuersten und Neusten sind nicht unbedingt die besten Router. Wer Top Performance haben möchte, muss auch nicht unbedingt viel Geld ausgeben.

…so bin ich vorgegangen bei der Suche nach dem richtigen Router

Mein Ziel war klar die 1Gigabit auszureizen! Ebenfalls sollte der Router nicht zu teuer sein und auch nicht zu kompliziert. Ich arbeite zwar in der Informatik und hätte genug “know how” auch professionelle Router einzurichten, aber genau deswegen wollte ich zuhause ein einfaches Gerät haben. Es reicht wenn ich mich in der Arbeit mit solchen Geräten “herumschlagen” muss.

Nach dem durchlesen der Hardware-Seite von der Fiber7 Webseite https://www.init7.net/de/internet/hardware/ und etlichem “surfen und googeln” über diverse möglichen Router habe ich mich an diese Website gehalten: http://www.smallnetbuilder.com/tools/charts/router/view. Hier sind zwar bei weitem nicht alle Hersteller verzeichnet und getestet worden aber dennoch habe ich mir den Netgear Ninghthawk R7000 genauer angesehen. Zu dieser Zeit twitterten noch andere Personen ihre Speedtest-Screenshots mit über 900Mbps Durchsatz von eben diesem Router mit Fiber7. Ebenfalls schien aber der Router nicht DHCPv6-PD zu unterstützen. Trotz dieser Ungewissheit ob er wirklich funktioniert, habe ich folgendes bei digitec.ch bestellt:
Bestellung_Fiber7_digitec.ch

Hinweis: Digitec.ch bietet auch das ganze Hardwarebundle (Media-Konverter) für Fiber7 an: https://www.digitec.ch/de/s1/product/fiber7-hardwarebundle-3m-glasfaserkabel-netzwerk-zubehoer-2759248

Der Netgear Nighthawk R7000 ist ein Router der für den Heimgebrauch gedacht ist. Eigentlich ist die Hardware für das schnelle 1300ac WLAN konzipiert worden. Dieses will ich aber nicht einsetzen und alle WLANs habe ich deaktiviert.

Fiber7: 1Gigabit-Anschluss freigeschaltet / Hardwareinstallation

Nach der Bestellung des Fiber7-Anschlusses via PDF und per Email, habe ich nach einigen Tagen eine Email mit der Bestätigung über die Aktivierung meines Anschlusses erhalten:

Guten Tag

Es freut uns Ihnen mitzuteilen, dass Fiber7 aufgeschaltet ist.

Bitte verbinden Sie Ihre Hardware mit dem Plug 1 Ihrer OTO-Dose.

Wir wünschen Ihnen viel Freude mit Fiber7.

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Es war soweit ich konnte meine Hardware installieren und loslegen.

Alles auspacken und verkabeln…

  1. Glaskabel in die Glasfaser-Dose auf Steckplatz 1 (wie im Email beschrieben)
  2. Dann in das Simplex SFP-Modul und diesen in der Media-Konverter
  3. Patchkabel von Media-Konv. in den Router
  4. zweites Patchkabel vom Router zum Notebook
  5. Router einschalten und als aller erstes ein Firmware-Upgrade ausführen. Firmware-Version nach Upgrade: V1.0.4.30_1.1.67
  6. Router konfigurieren (Ipv6 mit DHCP habe ich vorsichtshalber auch aktiviert, wird aber nichts angezeigt / Auto Detect geht auch nicht).
    Mein Internet Setup (Ipv4):
    Fiber7_NetgearRouter_InternetSettingsIpv4
    so nun warten… und warten.. Nichts ist passiert!
    Warten…
    Keine Internetverbindung!

Hm, irgendwas ist da los. Ich habe also nochmals auf der Fiber7 Webseite nachgeschaut ob ich was wichtiges vergessen habe… Und tatsächlich da stand es auf der Hardwareseite von Fiber7 beim Abschnitt des Media-Konverters:

Wichtig: Der Schalter am Konverter muss immer auf Auto eingestellt sein.

Dies was bei mir nicht der Fall. Also unbedingt den Media-Konverter auf “AUTO” einstellen und danach gleich Strom aus- und wieder einstecken.

Nach dem umstellen habe ich wieder gewartet und es passierte nichts. Nun dachte ich echt daran das dieses Router nicht mit Fiber7 funktioniert. Zum Glück wusste ich schon vom einrichten eines anderen Fiber7-Anschlusses das es seine Zeit dauern kann. Also nicht die Geduld verlieren. Unter Umständen kann es über eine Stunde dauern bis ihr Internetverbindung habt. Auf jedenfall hat es dann plötzlich funktioniert. Ich habe aber den Router schon ein paarmal neu gestartet zwischendurch.

… Perfekt endlich funktionierts!

Wie jeder der Fiber7 in Betrieb nimmt geht man als erstes auf Speedtest.net bzw. auf diese Seite: http://beta.speedtest.net/de/server/3026

Hier einige Resultate mit unterschiedlichen Computern bei mir zuhause:
SpeedTest.net_Fiber7_02
SpeedTest.net_Fiber7_01
SpeedTest.net_Fiber7_03

Freude herrscht!

Fiber7 liefert ein tolles Angebot, unkompliziert, schnell und zu einem fairen Preis.
Das Setup ist nicht schwieriger als bei anderen ISPs. Die Leistung zu diesem Preis momentan unschlagbar.
Ich bin damit bis jetzt absolut happy! Danke Fiber7!

Noch etwas zum Router Netgear Nighthawk R7000

Auch das (momentan) letzte Firmware V1.0.4.30_1.1.67 scheint IPv6 (DHCPv6-PD) nicht richtig zu unterstützen. Ich habe aber keine weiteren Tests mit IPv6 gemacht ausser dies ebenfalls aktiviert. Ich bekomme jedoch keine IPv6 Adresse von Fiber7. Meine IPv6 Settings:
Fiber7_NetgearIPv6Settings

Wie alle anderen IPSs bietet Fiber7 auch normale IPv4 Adressen via DHCP an, dies funktioniert ohne Probleme.

Ende

Anregungen, Verbesserungen und allerlei Sonstiges wie immer herzlich Willkommen!
Fühl Dich frei etwas zu schreiben.

Umzug zu Fiber7 (Gigabit up-/download)
Share this