Simpler Test mit dem Unifi Security Gateways (USG) via Fiber7 (~ 1 Gbit/sec Upstream/Downtream).

Ich habe nun seit längerer Zeit ein Unifi Security Gateway in Betrieb mit Fiber7 (Init7) als ISP. In diesem Artikel führe ich einfache Speedtests mit der USG durch.

Ich wollte schon immer mal wissen ob die USG genug Performance für Fiber7 liefert. Nach USG Spezifikation sollte dies eigentlich kein Problem sein.

Netzwerk

Das Netzwerk besteht aus Ubiquiti Produkten bzw. alles Unifi ausser der "Media Converter":

Auf dem Netzwerk gibt es eine minimale "Grundlast":

  • 2 Ubuntu Server mit LXC Containern:
    • LXC - Website: dieser Blog
    • LXC - Halflife 2 Deathmatch Gameserver
    • LXC - Unifi Controller
    • etc.
  • NAS

ISP: Init7 (Schweiz) AG

init7-logo-rgb

Firma: Init7 (Schweiz) AG
Produktname: Fiber7 - Privat

Beschreibung von Fiber7 von der Init7 Website:

Mit Fiber7 bieten wir Privat- und Geschäftskunden unlimitiertes Hochleistungs-Internet in beide Richtungen: 1 Gbit/sec Downstream und 1 Gbit/sec Upstream.

Bild: PoPs (Point of Presence) zu OTO-Steckdose
https://www.init7.net/de/internet/fiber7/pop_bep_oto_small.svg

Offizielle Informationen zu Speedtests von Init7: https://www.init7.net/de/support/faq/speedtest/

Test Setup

Ich teste mit meinem etwas älteren MacBook Pro:
Bildschirmfoto-2018-02-18-um-21.14.21-1
OS: macOS - High Sierra v10.13.3

Das MacBook Pro ist direkt mit dem Unifi Switch US‑8‑150W via Ethernetkabel verbunden.

MacBook 
⤷ Switch 
  ⤷ USG Firewall 
    ⤷ Gigabit Ethernet Media Converter
      ⤷ OTO-Steckdose 

Unifi Controller Version: 5.6.30
Build: atag_5.6.30_10266

USG Firmware: 4.4.18.5052168

Auf der USG Firewall ist folgendes konfiguriert:

  • Erweiterte Features aktiviert: Enable advanced features
  • Standard Firewall Regeln (keine Einstellungen verändert)
  • 12 Portweiterleitungen
  • 1 "Corporate" LAN Netzwerk
  • 2 WLAN Netzwerke
  • DHCP Server aktiv
  • DPI (Deep Packet Inspection) aktiviert - Keine DPI Einschränkungen konfiguriert
    (Manual Unifi Controller v5 suche nach "dpi" für mehr Informationen)

USG Hardware offload Einstellungen:

$ show ubnt offload

IP offload module   : loaded
IPv4
  forwarding: enabled
  vlan      : enabled
  pppoe     : enabled
  gre       : disabled
IPv6
  forwarding: enabled
  vlan      : enabled
  pppoe     : disabled

IPSec offload module: loaded

Traffic Analysis    :
IPv4
  forwarding: enabled
  vlan      : enabled
  pppoe     : enabled
  gre       : disabled
  export    : disabled
  dpi       : enabled
IPSec offload module: loaded

Mehr zu Hardware Offloading

speedtest.net

Init7 hat einen eigenen Speedtest-Server. Dies ist die einfachste Variante für einen Speedtest.

Init7 für Speedtest-Server: http://www.speedtest.net/de/server/3026

Resultate

http://www.speedtest.net/result/7069983486.png
Direkter Link zum Test: http://www.speedtest.net/de/result/7069983486

http://www.speedtest.net/result/7069981583.png
Direkter Link zum Test: http://www.speedtest.net/result/7069981583

cnlab Performance SpeedTest

cnlab Performance hat sich spezialisiert auf die Leistungsfähigkeit von modernen Netzen und verteilten Anwendungen.
Dazu gehören auch Speedtest Applikationen die jeder nutzen kann.

Die Speedtests sind meistens nur so gut wie die Referenzsysteme. Wenn die Referenzsysteme schlechte Performance liefern oder grosse Distanzen überbrückt werden müssen, sind die Resultate auch dementsprechend. Ebenfalls spielen gewisse Einstellungen eine Rolle wie z.B. die TCP Einstellungen:
TCP-Settings

Resultate

cnlab_SpeedTest

Link zu Speed Tests mit verschiedenen Referenzsystemen und Einstellungen:
http://ux.cnlab.ch/speedtest/Controller?page=UserReport&language=de&userid=2864668864027550#ui-tabs-5

Mit den Filtereinstellungen kann das Referenzsystem gewählt werden:
cnlab_SpeedTest_Filter

Meta

Nein, ich habe diesen Artikel nicht geschrieben um Werbung für eines der erwähnten Produkte zu machen. Mich hat auch keine dieser Firmen kontaktiert. Ich bin sehr überzeugt von dem Preis-, Leistungsverhältnis beider Firmen, sowohl Ubiquiti als auch Init7. Ich hoffe das es weiterhin Firmen mit solch guten Produkten geben wird. Und wenn mal etwas gut ist, will ich es auch mitteilen.
Es gibt genug IPSs in der Schweiz die einen überteuerten Internetanschluss anbieten und obendrauf auch noch einen schlechten Service.